Bücher, Publikationen und Fachbeiträge

Unsere Bücher und Publikationen beleuchten das Thema Coworking aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln.

Coworking Space als alternativer Beratungsort zur Bankfiliale
Coworking vs. Home Office
Remote Work – Publikation zum Thema Coworking und Neues Arbeiten
Social Media in Coworking-Spaces (Nicole Novak)
SPACES Magazin

#SPACES – Ausgabe 1

#SPACES  – Ausgabe 1 –
Das Magazin des Bundesverband Coworking Spaces Deutschland e. V. (BVCS)

– Coworking Spaces im Portrait
– Rundfunkbeiträge in Coworking Spaces
– Coworking auf dem Land / Arbeiten, wo der Hahn kräht
– Geldwäschegesetz – Pflichtaufgabe für Coworking Spaces

News aus der Coworking-Branche, Portraits von Coworking Spaces und hybriden Angeboten – das Magazin #SPACES berichtet als Branchen-Blatt über die Coworking-Branche in Deutschland.

Neben Hintergrundberichten, Interviews und exklusiven Branchennews stellt der Bundesverband Coworking Spaces (BVCS) spannende Projekte aus ganz Deutschland vor.

Der Coworking Space als alternativer Beratungsort zur Bankfiliale

Die Bankenwelt befindet sich inmitten großer Veränderungen, die nicht nur die Struktur des Filialnetzes betreffen, sondern auch die veränderten Bedürfnisse der Kunden. Die persönliche Beratung in der Filiale vor Ort könnte sich zu einem Auslaufmodell entwickeln.

Tim Geuer, Privatkundenberater einer genossenschaftlichen Bank mit regionaler Filialstruktur, beschäftigte sich im Rahmen seiner Abschluss- arbeit an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management mit der Frage, wie die Einbeziehung von Coworking Spaces die Arbeits- welt klassischer Filialbanken verändern kann – sowohl hinsichtlich des fortschreitenden Filialsterbens als auch mit der damit verbundenen Reduzierung der persönlichen Beratung vor Ort.

Bezugnehmend auf die Leitfrage werden zentrale Kennzahlen und Orientierungspunkte herausgearbeitet, die Banken und Kreditinstitute dabei unterstützen können, um neue Wege im Umgang mit Filialen zu gehen.

Das Vorwort zu diesem Buch stammt von Tobias Kollewe, Präsident des Bundesverband Coworking Spaces Deutschland (BVCS) und CEO der cowork AG. Er beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit den Potenzialen, die Coworking Spaces für Kreditinstitute bieten.

ISBN 978-3-9819726-6-5
Erscheint am 12.04.2021

Coworking vs. Homeoffice – Alternativen zum klassischen Büro

Dass mittlerweile nicht nur das klassische Büro als Arbeitsort existiert, ist keine bahnbrechende Erkenntnis. Immer mehr Unternehmen sehen Vorteile darin, Mitarbeiter die flexible Wahl des Arbeitsortes zu ermöglichen. Und immer mehr Menschen entscheiden sich, remote, also fernab des Unternehmenssitzes zu arbeiten. Hierbei fällt die Entscheidung oft auf die Arbeit im Home Office, doch auch die Anzahl von Coworking Space-Nutzern steigt stetig und gewinnt damit an Bedeutung.

Die Studie von Laura Schwarz setzt sich wissenschaftliche mit den beiden Alternativen Coworking und Home Office auseinander. Hierbei wurden sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede untersucht sowie die Vor- und Nachteile beider Arbeitsplätze in Form von Handlungsempfehlungen gegeneinander abgewogen.

Die Studie von Laura Schwarz entstand an der Hochschule Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Coworking Spaces e. V. (BVCS) und der cowork AG. Die empirische Erhebung wurde anhand von quantitativen Forschungsmethoden erarbeitet.

ISBN 978-3-9819726-5-8

Remote Work: 116 Tipps für die Arbeit unterwegs, im Homeoffice und Coworking Space

Dezentrales Arbeiten – außerhalb klassischer Bürowelten – spielt in Zeiten von New Work und Digitalisierung eine immer bedeutendere Rolle. Egal ob im Coworking Space, im Homeoffice oder im Café stellt es Nutzer genauso wie Unternehmen vor technische, soziale und organisatorische Herausforderungen.

Die vier Autoren Denise Ruhrberg, Dr. Axel Minten, Tobias Kollewe und Michael Keukert haben in diesem Buch 116 Praxis-Tipps aus ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Remote Work zusammengestellt. Die Themen umfassen dabei zum Beispiel organisatorische Maßnahmen, die richtige Auswahl von Software-Tools und erforderlicher Hardware, Tipps für die Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen uvm.

Die Tipps sind als Snackable Content kurz und prägnant aufbereitet und können sowohl als Leitfaden als auch als Checkliste genutzt werden. Alle Tipps sind in der Praxis erprobt und können in der Regel mit wenig Aufwand umgesetzt werden.

158 Seiten, ISBN 978-3-9819726-3-4

Studie: Social Media in Coworking-Spaces

Die Digitalisierung und damit einhergehend New Work, verändert die heutigen Arbeitsbedingungen, Erwerbstätigkeiten und die Organisation von Arbeit. Parallel dazu entwickeln sich Informations- und Kommunikationstechnologien weiter, wodurch eine digitale Vernetzung von Personen möglich ist. Dies erfordert neue Geschäfts- und Arbeitsmodelle und ein Umdenken im Bereich Arbeitsorganisation. In diesem Zusammenhang spielen Coworking-Spaces eine wichtige Rolle.

Im Rahmen der Studie wurde erstmalig untersucht, welche internen und externen Kommunikationsplattformen (hauptsächlich im Bereich der sozialen Netzwerke) in deutschen Coworking-Spaces genutzt werden und welchen Einfluss diese auf die Gewinnung neuer Coworking-Space-Member und die Vernetzung einzelner Spaces untereinander haben.

Einsatz und Auswirkung von Zeitarbeit

Die Zeitarbeitsbranche erlebte in den letzten Jahren große Veränderungen und verzeichnete vor allem ein enormes Wachstum. Laut aktueller Zahlen sind über eine Million Arbeitnehmer in einem Zeitarbeitsverhältnis bei rund 52.000 Zeitarbeitsagenturen beschäftigt. Dabei stellt sich immer wieder die Frage: „Was macht Zeitarbeit mit den Beschäftigten?“ Die Arbeit von Dr. rer. pol. Axel Minten ermöglicht ein vertieftes Verständnis der Umstände und Ausgestaltung des Einsatzes von Zeitarbeit sowie der Auswirkungen dieser atypischen Beschäftigungsform. Es werden sowohl Determinanten einer Zeitarbeitsbeschäftigung als auch mögliche Folgeeffekte einer Beschäftigung in der Zeitarbeit auf die Zeitarbeitnehmer betrachtet.